EGOpro Safe TUNNEL landet in Neuseeland

EGOpro Safe TUNNEL landet in Neuseeland

Der EGOpro Safe TUNNEL von AME landet in Meuseeland, um Watercare bei der Aufrechterhaltung eines hohen Sicherheitsniveaus während des Baus des Central Interceptor-Projekts zu unterstützen. Das Projekt umfasst die Schaffung eines Abwassertunnels mit einem Durchmesser von 4,5 Metern und einer Länge von 14,7 Kilometern über einen Zeitrau, von sechs Jahren. Der Tunnel, der der längste in Neuseeland sein wird, wird von Gray Lynn (Western Springs) zur Kläranlange Māngere führen. 

Central Interceptor wird sich bergab erstrecken, was bedeutet, dass das Abwasser von Gray Lynn problemlos zur Kläranlage Māngere fließen kann. Der unterirdische Haupttunnel wird mit zwei kleineren Abwasserkanälen verbunden. Er wird über permanente Brunnen für die betriebliche Nutzung und den künfigen Zugang verfügen, die die Abwässer aus dem bestehenden Netz sammeln und in den Tunnel leiten und so einen direkteren Zugang zum Wasser ermöglichen. Insgesamt 17 Baustellen, von denen drei Hauptbaustellen sind. 

Viele der Abflussrohre im Zentrum von Auckland sind alt und laufen aufgrund des Regens in die Wasserläufe über. Dank des Central Interceptor können die Überläufe um 80% reduziert werden, was einen großen Nutzen für die Umwelt und die öffentliche Gesunfheit bringt.

EGOpro Safe TUNNEL ist eine komplette, integrierte und zuverlässige Lösung, die über eine einzige Softwareplattform Aktivitäten wie die Zugangskontrolle vor Ort und die Verfolgung von Bedienern in Tunneln, das CCTV- System, die Verwaltung der Kommunikation in Tunneln, die Umwelterkennung und das Management von Notfällen und Alarmen auf Baustellen in aller Welt verwaltet.

Die Lösung basiert auf der Identifizierung und Kontrolle der Anwesenheit des Personals sowie auf der Erfassung und Speicherung der Anzahl und Position der Bediener im Tunnel in Echtzeit. Dies geschieht automatisch, um di Notfall und Evakuierungsverfahren effizienter und zeitgerechter zu gestalten. Darüber hinaus können die Bediener in Echtzeit Informationen über jede potentielle Gefahrensituation erhalten, wie z.B. die Erkennung von Umweltveränderungen oder wenn ein Bediener oder eine Gruppe von Bediener die in den Sicherheitsverfahren vorgeschriebenen Arbeitszeiten überschreitet.

Ziel ist es, einen ständigen und zeitnahen Überblick über das Geschehen auf der Baustellen zu haben.

Dies bedeutet, dass die Anwesenheit und die Position der Operateure innerhalb eines Tunnels festgestellt werden kann, so dass sie in jedem Fall außerhalb des Tunnels kommunizieren können und umgekehrt, um im Notfall schneller eingreifen und im schlimmsten Fall den Standort so schnell wie möglich evakuieren zu können.

AME für das Projektmit dem sich CENTRAL INTERCEPTOR befasst: 

ZUGANGS- UND VERFOLGUNGSKONTROLLE > Zugangskontrolle für Fußgänger und Fahrzeuge > RFId-Badge > OCR-Plattenlesung > Echtzeit-Operatortracking im Tunnel > CCTV-System an den Zugangstoren und im Tunnel 

ALARM- UND SOS-MANAGEMENT > SOS-Säulen auch mit CCTV-Kameras ausgestattet 

KOMMUNIKATION > WiFi im Tunnel > UHF Radio Management 

INFRASTRUKTUR > Lichtwellenleiter für redundantes Tunneldatenübertragungssystem > USV-Gruppen für alle Systeme > Zentrales Serversystem zur Überwachung aller Systeme 

CONTROL ROOM 

Vorgeschlagene News

ACTIVE SAFETY for the company’s internal Viability

Innovative solutions for the efficient and safe management of internal business flows.   The internal traffic system can be considered as all those things related to the movement of people, vehicles and goods/products within company …

Mehr erfahren →

Opera del Duomo Florenz – Das EGOpro-Gerät, um Besucher auf dem richtigen Abstand zu halten 

Opera del Duomo Florenz – Das EGOpro-Gerät, um Besucher auf dem richtigen Abstand zu halten  In Erwartung der Angaben der italienischen Regierung zur Wiedereröffnung der Museen bereitet Die Kathedrale Santa Maria del Fiore eine Reihe von Aktivitäten vor, um maximale Sicherheit und Komfort beim Besuch ihrer Denkmäler zu gewährleisten. Die Opera del Duomo verwendet zunächst innerhalb des Museums ein Gerät, mit dem Sie die richtigen Abstände zwischen den Besuchern einhalten können.   Es handelt sich um ein Gerät (Tag EGOpro Social Distancing) des italienischen Unternehmens AME (Advanced Microwave Engineering) mit Sitz in Florenz, das über langjährige internationale Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheit in industriellen Umgebungen verfügt und Während des Covid-Notfalls dieses System angepasst hat, das zwischenmenschliche Distanz garantiert und vor der Gefahr einer Annäherung warnt.   Es wird den Touristen zu Beginn der Besuche von der Opera kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach dem Tragen signalisiert das Gerät durch Vibrieren und Aufleuchten, dass der zulässige Mindestabstand überschritten wurde, wodurch Sicherheit und hervorragende Qualität des Besuchs gewährleistet werden.  Weitere Informationen zum TAG EGOpro Social Distancing finden Sie hier   

Mehr erfahren →

EGOpro Social Distancing eine konkrete, für jeden Arbeitsplatz geeignete Hilfe

AME ist ein grundlegender Verbündeter für Unternehmen, er ermöglicht es, die richtigen zwischenmenschlichen Abstände in allen Abteilungen einzuhalten und minimiert die Möglichkeit von Unfällen zwischen Gabelstaplern und Fußgängern in gemeinsamen Arbeitsbereichen. EGOpro Social Distancing passt …

Mehr erfahren →

Richiedi informazioni